LAMBERT Sonnenschutz- und Marktsysteme

02.06.2017

LAMBERT OPEN 2017 - ALL YOU NEED IS LOVE

Beatles Tribute der Lumberjack Bigband mit gleich fünf Ausnahmestimmen bei bemerkenswertem Ambiente in der Lambert Schirmfabrik. Ein Abend voller Musikgeschichte wartet auf uns!

Downloads

Infos

„ALL YOU NEED IS LOVE“ bei den Lambert Open im Stauferpark

Beatles Tribute der Lumberjack Bigband am 02. und 03.Juni 2017 mit fünf(!) Ausnahmestimmen.

Wer diesen Konzerttitel liest, weiss sofort: an diesen Abenden muss es sich um die Musik der legendären britischen Pilzköpfe handeln und genau das ist das Motto der Lambert Open im Stauferpark Göppingen – Bealtes satt mit den größten Hits der in den 1960ger Jahren gegründeten Kultband, die laut Einschätzung ihrer Plattenfirma EMI mehr als eine Millarde Tonträger verkauft hat und damit als kommerziell erfolgreichsten Band der Musikgeschichte gilt. Im Jahr 1970 trennten sich die Wege der Bandmitglieder aufgrund interner Spannungen, doch die Musik lebt bis heute weiter – im Original der vier Sänger (Paul McCartney, John Lennon, Ringo Starr, George Harrison) oder als Cover zahlreicher Bands. Das sich die Musik der Beatles auch für eine 25 Mann starke Bigband anbietet wird die Lumberjack Bigband unter ihrem Leiter Alexander Eissele Anfang Juni im Ausstellungsraum der Firma Lambert, bei der 11.Ausgabe der mittlerweile kultigen „Lambert Open“ unter Beweis stellen.

Und die Voraussetzungen könnten nicht besser sein, denn mit Kai Podack (vielen noch frisch in Erinnerung von den 9.Lambert Open, als er die Musik der „Bee Gees“ und „Earth Wind and fire“ beeindruckend interpretierte), Esad Bikic, Andreas Gräser und Marco Matias konnten vier Sänger engagiert werden, die, stimmlich gesehen, zu absoluten Ausnahmekünstlern im deutschsprachigen Bereich zählen, freundschaftlich verbunden sind und bei der Anfrage, eine „Beatles-Tribute-Abend“ zu gestalten, sofort und begeistert zugesagt haben.

Der Kölner Sänger Esad Bikic hat neben seiner facettenreichen Stimme und seinem umfangreichen Repertoire an Soul- und Popsongs auch noch das so begehrte „Show-Gen“ und ist mir Größen wie Howard Carpendale oder Matthias Reim „on stage“, aber auch u.a. Sänger der RTL-Show „Let’s dance“.

Der aus Portugal stammende Marco Matias ist seit vielen Jahren ein Garant für stimmungsvolle Livemusik. Hochprofessionell, stylish und dabei immer so relaxed, dass man sich neben einer coolen Performance auch auf einen charmanten Sänger und exzellenten Künstler freuen darf. Seine Auftritte als Sänger bei den „Eurovision Song Contests“, „Die deutsche Stimme“ oder bei „Wetten dass…“ und anderen TV-Shows im In- und Ausland zeigen immer wieder erfolgreich sein großartiges Format. Steht er mal nicht selber im Rampenlicht, so arbeitet Marco als gefragter und sehr beliebter Backgroundsänger für Größen wie z.B. Tony Hadley (Spandau Ballet), Nelly Furtado, Marla Glen, Max Mutzke u.a..

Andreas „Andrew“ Gräser hat sich u.a. eine Namen als Sänger und Gitarrist von Harold Faltermeyer, Howard Carpendale, Juliane Werding, Heinz Rudolf Kunze oder Dieter Bohlen gemacht und gewann den WDR-Stadtmusikpreis.

Aber auch bei der 11.Ausgabe wollte man nicht auf die Stimmfarbe einer weiblichen Stimme nicht verzichten und so kann man mit Kira Wolf einen absoluten Wunschgast präsentieren. Sie ist international anerkannt als Lead - und Backgroundsängerin bei Live - Performances aller Art sowie im Bereich Studiogesang und hat beeindruckenden Referenzen, wie u.a. Bryan Adams, Nena, Patricia Kaas, Sasha, Roger Cicero oder Helene Fischer, mit denen sie auf der Bühne war und ist.

Somit kann das Repertoire der beiden Abende im Stauferpark auch extrem breit und variantenreich gestaltet werden, was beim umfang- und facettenreichen Repertoire der Beatles auch unbedingt nötig ist – folglich werden alle Schaffens-Perioden der Kultband vetreten sein.

Beginnend bei dem im Rock’n’Roll liegenden Ursprung der Band, wie z.b. „Twist and Shout“, „Please please me“ oder „Love me do“, hinführend zum zweiten Album mit dem Welthit „All my lovin‘. Aus dem dritten Album schließlich „Can’t buy me love“ und das titelgebende „A hard day’s night“, sowie aus dem Album „Help“ den entsprechenden Welthit – und so geht die Auflistung weiter bis zum zwölften Album „Let it be“ mit den letzten Evergreens „Get back“, „The long and winding road“ und eben „Let it be“. Dazwischen noch weitere Charterfolge, wie „Hey Jude“ oder „Hello Goodbye“ und aus dem legendären Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ exakt diesen Albumtitel sowie „With a little help from my friend“. Doch auch die Zeit nach den Beatles wird beleuchtet, denn v.a. Paul Mc Cartney („Live and let die“ oder „Ebony and Ivory“) und John Lennon („Imagine“) waren weiterhin solitisch extrem erfolgreich.

Nachvollziehbar, dass man nicht alle Songs der Beatles an den Abenden abdecken kann – aus diesem Grunde hat sich Bandleiter Eissele und Exklusiv-Arrangeur Greg Francis, eine ausgewiesenser britischer Beatles-Fan, dafür entschieden, einige Songs zu Medleys zusammenzuführen, damit das umfangreiche Repertoire zumindest annährend präsentiert werden kann – eine große Herausforderung für die Band und die Sänger, durch die stilistische Vielfalt und Flexibilität, die von allen Musikern erwartet wird – zumal es der Lumberjack Bigband auch sehr wichtig ist, dass sie sich auch mit Intrumentalsolos präsentieren kann.

Bis zu den Beatles hatten lediglich Frank Sinatra in den 1940er sowie in den 1950er Jahren Elvis Presley eine ähnliche Welle der Begeisterung und fanatischen Verehrung ausgelöst. Das ist das Ziel der Lumberjack BigBand, der 5 Sänger und Gastgeber Paul Lambert für die 11.Lambert Open, die viel mehr, als nur ein Konzert sind. Dazu zählt ein „warmup“, eine (schon legendäre) „Afterparty“ eine beeindruckende „Catering-Plaza“ und die Kooperation mit den Medienpartnern „Filstalwelle“ und „Radio Fips“ – diese einzigartige Kombination mit den Konzerten als Höhepunkt im bemerkenswerten Ambiente des Ausstellungsraums der Firma Lambert machen die „Lambert Open“ zu einem Event, das weit über die Grenzen des Stauferkreises Beachtung findet. „Es waren einmal drei kleine Jungs, die hießen John, George und Paul. Sie beschlossen, sich zusammenzutun. Als sie glücklich beisammen waren, fragten sie sich, wozu eigentlich das alles. Da holten sie plötzlich alle Gitarren heraus und erzeugten Lärm.“ (John Lennon über die Gründung der Gruppe)

Termin: Freitag, 02.06.2017
Zusatztermin: Samstag, 03.06.2017

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkaufsstellen:
Lambert GmbH, Tel. 07161999220
NWZ, www.swp.reservix.de

Rückblick