LAMBERT GmbH

Worum geht es?

jugendliche arbeiten im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamts, den 5. Dezember, bei Arbeitgebern ihrer Wahl und spenden das Geld jeweils regional festgelegten "guten Zwecken". Das können Projekte der Jugendarbeit oder andere gemeinnützige Zwecke sein, die von jugendlichen selbst ausgewählt werden.
Besonders engagierte jugendliche werden zu "Botschaftern" ausgebildet, bewerben die Aktion und beteiligen sich an der Organisation vor Ort. Schulen und Träger der Jugendarbeit können sich an der Aktion beteiligen und führen die Aktion gemeinsam mit engagierten Schülerinnen und Schülern durch. Der Tag des Ehrenamts wird damit ein engagierter Bildungstag für junge Bürgerinnen und Bürger, die sich für ihr Gemeinwesen engagieren und erste berufliche Kontakte knüpfen.
10.042 Schülerinnen und Schüler jobbten am 5. Dezember 2012 landesweit bei 6.608 Arbeitgebern für gute Zwecke. Sie erarbeiteten an einem Tag insgesamt über eine Viertelmillion Euro für viele regional ausgewählte soziale Projekte. Das sind erstmals über 10.000 Teilnehmer und fast 11.000 Euro mehr als im Vorjahr. Zu diesem Erfolg haben auch 574 "Mitmachen Ehrensache"-Botschafter wesentlich beigetragen. Sie warben in Schulen, Vereinen, bei Arbeitgebern, im Internet und auf Pressekonferenzen für die Beteiligungsaktion und unterstützten ehrenamtlich die Aktionsbüros bei der Organisation.
Die Börse Stuttgart unterstützt mit einer großzügigen Spende die Botschafterqualifizierung von Mitmachen Ehrensache.

"Mitmachen Ehrensache" - Ein berufliches Bildungsangebot

jugendliches Engagement zahlt sich aus - und zwar mehr als monetär! Die jugendlichen machen mit, weil sie aktiv etwas Sinnvolles tun können. Sie üben spielerisch für ihre Zeit nach der Schule und stärken ihr Selbstwertgefühl.
Die Wissensvermittlung in der Schule bildet eine wichtige Basis für jede weitere berufliche Ausbildung. Aktions- oder projektbezogene Aktivitäten stellen eine geeignete Ergänzung dar, selbständiges Handeln möglichst frühzeitig einzuüben. Genau hier setzt die Aktion "Mitmachen Ehrensache" an.

Mitmachen Ehrensache bei Firma LAMBERT

Die Aktion erreicht jugendliche auf verschiedenen Ebenen

Engagement
"Mitmachen Ehrensache" fördert das Engagement jugendlicher - beim Jobben für den guten Zweck oder als Botschafter bei der Organisation und Bewerbung der Aktion!

Partizipation
Mitmachen können Jugendliche ab der 7. Klasse, die am 5. Dezember oder davor arbeiten. Mitmachen können jugendliche, die als Botschafter mitorganisieren und für die Aktion werben. Durch Mitmachen Ehrensache wird soziales Lernen erlebbar.

Qualifikation
Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist Mitmachen Ehrensache ein guter Einstieg - Bewerbungsgespräche und Arbeitssituationen werden im Vorfeld geübt. Die jugendlichen schnuppern freiwillig für eine kurze, überschaubare Zeit in die Arbeitswelt hinein.

Event
Durch die öffentlichkeitswirksame Bewerbung der Aktion in ganz Baden-Württemberg, die zahlreiche Berichterstattung in den Medien und durch Veranstaltungen vor Ort wird Mitmachen Ehrensache für alle Beteiligten zu einem Event und die jugendlichen zusätzlich zum Mitmachen motiviert.

Weitere Infos unter
Mitmachen-Ehrensache.de